Willkommen im AMF

 Sie sind nicht eingeloggt!
 Bitte Loggen Sie sich ein
 oder registrieren Sie sich.


 AMF-Anzeigen

Anzeigen




 Foren-Schnellauswahl

» Zentrale
» Rezeption
» Alternative Musik
» Lifestyle
» Alternative Charts
» Konzerte
» Rezensionen
» Promote Your Music
» Band Forum
» Musik Produktion
» Kino,TV, Entertainment
» Musik Allgemein
» Board-Bistro


 Werbung




 Kontakte und Informationen

» Foren Regeln
» Signatur Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team


Zurück   AMF > Alternative Musik > Musik Allgemein

Black Metal

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #261  
Alt 15.01.12, 11:30
Benutzerbild von BlackMage  
Registriert seit: 02.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 12.315
Geschlecht: Männlich
Heftig, was der da mit dem Hackbrett veranstaltet, hat ja fast Gänsehautpotential.
__________________
Do you know how to waltz?
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #262  
Alt 15.01.12, 11:38
Benutzerbild von spreewaldgurkenfee
confuzzled
 
Registriert seit: 08.2008
Beiträge: 3.205
Ja klar, wieso ist auch niemand schon früher auf die Idee gekommen.


Das musikalische Ergebnis finde ich überraschend gelungen, hätte nicht gedacht, dass das Instrument so vehement und bohrmaschinenartig klingen kann. Der sollte Liturgy covern.
__________________
When I was young, I invented an invisible friend called Mr. Ravioli. My psychiatrist says I don't need him anymore, so he just sits in the corner and reads.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #263  
Alt 15.01.12, 11:40
Benutzerbild von Nezyrael  
Registriert seit: 05.2010
Beiträge: 161
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von boneless Beitrag anzeigen
ich hate ja sonst nicht mehr so viel wie früher, aber was ist denn das bitte für ein quatsch? die letzte alcest war somit das beste, was es im blackgaze bisher gab.
Nö, auch die Ecailles De Lune hat leider keine Langzeitwirkung und liegt doch deutlich hinter dem Vorgänger zurück. Die Songs sind halt einfach nicht das wahre.

Botanist hab ich die Tage auch schonmal gehört, das ist wirklich grandios.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #264  
Alt 15.01.12, 11:47
Benutzerbild von spreewaldgurkenfee
confuzzled
 
Registriert seit: 08.2008
Beiträge: 3.205
Verglichen mit "Ecailles De Lune" fand ich "Souvenirs d'un Autre Monde" größtenteils ziemlich langweilig und überzuckert. Das neue Album zieht sich beim Hören schnell in den Wahrnehmungshintergrund zurück, ist aber immer noch ziemlich solide gemacht. Der Ausdruck ist zwar im Musikdiskussionsjargon mittlerweile eherr negativ konnotiert, ist hier aber tatsächlich als Kompliment gemeint.
__________________
When I was young, I invented an invisible friend called Mr. Ravioli. My psychiatrist says I don't need him anymore, so he just sits in the corner and reads.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #265  
Alt 15.01.12, 22:42
Benutzerbild von boneless
einfach aber simpel
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: Naked City
Beiträge: 10.945
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von spreewaldgurkenfee Beitrag anzeigen
Das musikalische Ergebnis finde ich überraschend gelungen, hätte nicht gedacht, dass das Instrument so vehement und bohrmaschinenartig klingen kann. Der sollte Liturgy covern.
genau mein gedanke. ich hab sogar auch schon daran gedacht, wie liturgy in dieser version klingen würden...man stelle sich generation mit hackbrett vor :O

das ende von glycyrrhiza bringt mich gerade um den verstand...geilo!
__________________
a flower
will open
on the grave

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #266  
Alt 16.01.12, 11:51
Benutzerbild von BlackMage  
Registriert seit: 02.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 12.315
Geschlecht: Männlich
So, nach zwei Durchgängen steht fest: 4,5 Sterne für Botanist.

Das Album steht damit auf einer Stufe mit Marrow of the Spirit und ist das drittbeste Black Metal Album das ich kenne.

Und mir fällt gerade auf, wie spaßig das ist, über Black Metal zu schreiben, während man eine Pixar-Signatur hat.
__________________
Do you know how to waltz?
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #267  
Alt 26.01.12, 18:42
Benutzerbild von Cygnus
Textorologist
 
Registriert seit: 05.2010
Beiträge: 557
Geschlecht: Männlich
Yo,

ich melde mich mal zurück und poste ein paar BM-Alben, die zu meinen Highlights 2011 zählen und eventuell nicht überall die verdiente Aufmerksamkeit erhalten haben...

Oranssi Pazuzu - Kosmonument


Oranssi Pazuzu stammen aus Finnland und spielen eine sehr eigenwillige, psychedelische Variante des Black Metals. Wie auch auf dem genialen Vorgänger Muukalainen Puhuu dient das Weltall als Inspirationsquelle. Auf ihrem zweiten Album entfernen sie sich zum Teil vom Schwazmetall, um Ambient-Flächen, Psychedelic Rock und allerlei merkwürdigen Synthie-Spielereien zusätzlichen Raum zu geben, was aber nicht heißt, dass man nicht auch hervorragend abgemischte knarzige E-Gitarren und typisch finnisch klingendes Gekeife zu hören bekommt.
Vielfältiges und einzigartiges Album, wer Black Metal und Blicke über den Tellerrand gleichermaßen mag, sollte hier mal reinhören.
Oranssi Pazuzu - Maavaltimo - YouTube
Oranssi Pazuzu - Andromeda - YouTube

Diapsiquir - A.N.T.I.


Ebenso weit weg vom Traditionalismus bewegen sich die durchgeknallten Franzosen von Diapsiquir, die im letzten Jahr ihr drittes Album rausgebracht haben. Obwohl man sich im Vergleich zum Vorgänger stellenweise in fast schon eingängigen Gefilden bewegt, ist auch A.N.T.I. ein schwer zu fassendes, manchmal ziemlich stressiges Album. Schuld daran sind die oft unübersichtlichen Songstrukturen, gewöhnungsbedürftigen Vocals und eine Vielzahl unterschiedlicher Einflüsse, zu denen erstmals auch Hip-Hop und Kabarett-artige Klavierpassagen zählen. All diese Dinge machen A.N.T.I. aber auch so reizvoll und interessant, zumal das Werk nicht bloß nach Pseudo-Avantgarde und wahllosen Zitaten klingt, sondern eine stimmige Gesamtatmosphäre erschafft - wenn man bereit ist, sich auf den Wahnsinn einzulassen.
Diapsiquir - Seul - YouTube
Diapsiquir - Avant - YouTube

Smohalla - Resilience


Smohalla kommen ebenfalls aus Frankreich und auch hier ist es vermutlich nicht völlig verfehlt, den viel strapazierten Begriff "Avantgarde" in den Mund zu nehmen. Anders als Diapsiquir überrumpeln sie aber ihre Hörer nicht durch Unberechenbarkeit und einen nie dagewesenen Stilmix; tatsächlich kann man hin und wieder das Vermächtnis alter Größen heraushören, zu nennen wären hier vor allem Emperor (Sound und Songstrukturen) und Arcturus (symphonische Elemente und Klargesang). Dennoch klingen Smohalla frisch und originell, was erstens daran liegt, dass besagte Einflüsse nicht ganz leicht in dieser Qualität zu verarbeiten sind, sodass der Markt nicht gerade vor Bands wie Smohalla überläuft, und zweitens daran, dass die Franzosen mit ihrem speziellen Keyboard- und Piano-Einsatz und selbstbewussten (zum Glück nie übertriebenen) Bombast eben auch noch etwas mehr sind, als ein Destillat alter Norweger-Größen.
Smohalla - Au Sol Les Toges Vides - YouTube
Smohalla - Oracle Rouge.mp4 - YouTube

Mamaleek - Kurdaitcha


Zuletzt noch eine sehr spezielle Band aus den USA. Mamaleek kredenzten ihren verwirrten Hörern in vergangenen Tagen Black Metal mit Einsprengseln aus Jazz und Easy-Listening, auch ein Charlie-Parker-Cover schaffte es auf das 2008 erschienene Fever Dream. Daneben gab es allerdings auch unerhört intensive Black-Metal-Songs mit eigenwilligem, verstörendem Synthie-Einsatz und dem wohl effektivsten Sound, den man im heimischen Schlafzimmer zusammenrühren kann.
Auf Kurdaitcha wurde der extreme Einsatz von Genre-fernen Einflüssen nun etwas zurückgefahren, was für mich allerdings nicht heißt, dass der Sound ärmer geworden ist, sondern lediglich, dass nicht mehr völlig unterschiedliche Elemente nebeneinander gestellt werden, die eben doch nicht so leicht zu einem Ganzen verschmelzen. Stattdessen gibt es Klänge, die an Industrial denken lassen (ohne die technoiden Rhythmen anderer Bands mit solchen Ambitionen zu übernehmen), stimmungsvollen Dark Ambient und surrealistische Electronica, alles eingegossen in ein höchst eigenwilliges Black-Metal-Fundament.
Mamaleek - Wake up, Jacob - YouTube
Mamaleek - The White Marble Stone - YouTube
__________________
In the last room on the attic corridor, they found a militiaman sitting with his back to the wall, comatose and alone. A bizarre, beautiful glass flintlock lay across his lap. A game of tic-tac-toe was scratched into the wood by his feet.
Crosses had won, in three moves.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #268  
Alt 26.01.12, 20:57
Benutzerbild von Thelema
Jazz Snob, Eat Shit!
 
Registriert seit: 05.2009
Ort: Bankfurt
Beiträge: 1.713
Klingt gut! Gleich mal notiert ...

Mein persönliches Highlight der neuen Oranssi Pazuzu:

Oranssi Pazuzu - Luhistuva Aikahäkki

Psychedelic Black Krautmetal!
__________________
Zitat:
"I'm not in my head anymore ..." (The Madcap)

Geändert von Thelema (26.01.12 um 23:01 Uhr).
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #269  
Alt 14.03.12, 21:38
Benutzerbild von Nezyrael  
Registriert seit: 05.2010
Beiträge: 161
Geschlecht: Männlich
Hör grad mal wieder Mysticum und freu mich, dass da was neues kommt
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #270  
Alt 15.03.12, 00:29
Benutzerbild von Cygnus
Textorologist
 
Registriert seit: 05.2010
Beiträge: 557
Geschlecht: Männlich
Jo, das sind defintiv gute Neugikeiten...owbwohl ich mich schon frage, ob die ganz ohne LSD noch genauso freakig klingen wie früher Aber gespannt bin ich allemal.

Hm, soweit ich mich erinnere warst du vom Track auf meinem Sampler damals gar nicht so begeistert...was hat denn dazu geführt, dass du deine Meinung geändert hast?
__________________
In the last room on the attic corridor, they found a militiaman sitting with his back to the wall, comatose and alone. A bizarre, beautiful glass flintlock lay across his lap. A game of tic-tac-toe was scratched into the wood by his feet.
Crosses had won, in three moves.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #271  
Alt 16.03.12, 22:21
Benutzerbild von boneless
einfach aber simpel
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: Naked City
Beiträge: 10.945
Geschlecht: Männlich
np: Drautran - Throne of the Depths

wahnsinn. ich gebe zu, ich habe das album in den letzten 3 jahren nicht oft gehört, aber es schafft mich immer wieder, mit jedem hördurchgang. schönheit und brutalität fanden selten so zusammen wie hier. und die blastbeatphasen der songs gehören zum härtesten, was ich von deutschen black metal bands bisher gehört habe. da werden mal gar keine gefangenen gemacht. und dann gibts ja noch diesen song namens gebaren des sterbens in klanglosen sphären... worte können nicht beschreiben, was dieser song an massigen emotionen in die weite welt feuert. bin ich zwar sonst gar kein fan von pagan elementen, so passen die bei drautran einfach mal perfekt ins klangbild. auch geben die vielen, eingestreuten akustikpassagen und der klargesang (nie zu viel, genau richtig) an den richtigen stellen zeit zum verschnaufen. an intensität ist das ganze sowiso schwer zu übertreffen. sagen wir es kurz und schmerzvoll: ganz groß!
__________________
a flower
will open
on the grave

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #272  
Alt 18.03.12, 15:53
Benutzerbild von spreewaldgurkenfee
confuzzled
 
Registriert seit: 08.2008
Beiträge: 3.205
Zufälligerweise habe ich während meiner aktuellen BM-Phase unter anderem genau dieses Album wieder rausgekramt. Ist schon echt toll, vollkommen atemlose Musik.


PS: Wieviele Jahre auch immer nach meinen letzten ernsthaften Versuchen habe ich nun, glaube ich, kapiert, was andere an S.V.E.S.T. - Urfaust und Lurker of Chalice so toll finden. Yay!
__________________
When I was young, I invented an invisible friend called Mr. Ravioli. My psychiatrist says I don't need him anymore, so he just sits in the corner and reads.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #273  
Alt 25.05.12, 21:11
Benutzerbild von BlackMage  
Registriert seit: 02.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 12.315
Geschlecht: Männlich
III - Doom in Bloom by Botanist : Reviews and Ratings - Rate Your Music

Waaah, her damit!
__________________
Do you know how to waltz?
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #274  
Alt 17.07.13, 14:02
Benutzerbild von Nezyrael  
Registriert seit: 05.2010
Beiträge: 161
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Altar of Plagues will conclude this year.

I decided before writing "Teethed Glory and Injury" that it would be our final album. It was executed with this fact in mind. I can state it no more simply than this; it is time to move on.

We considered whether or not we would say anything at all regarding this. But at the very least, we would like to give people an opportunity to see us perform again should they care to. And so, these upcoming shows will be our final.

Our very final performance will be on October 19th, at Unsound Festival Poland. As a festival that celebrates the eclectic and the eccentric, I can think of no other place that would be more appropriate for this occasion. It is exactly the type of environment in which I have always aspired to share our work, and it will be a celebratory occasion to conclude at what I believe will be the peak of our existence as a group.

I still find it difficult to believe that what began as a bedroom recording in 2007, became a group of individuals that have performed in Moscow, San Francisco, and many places between. We have travelled further, and shared more music than we had ever expected. Thank you to each and every person who supported us.

I will continue to work as WIFE . However, I am not closing the door on the sounds I developed as Altar of Plagues. Many stones remain unturned.

James / Altar of Plagues / July 15 2013
Wirklich richtig schade...
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:55 Uhr.

RSS-Feed für Ihren Newsreader! RSS-Feed für Ihren Newsreader! Diese Seite 

beinhaltet valides XHTML!


© 2016 Alternative-Musik-Forum - Alternative, Independent, Electro, Synthiepop. Alle Rechte vorbehalten.


Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.5.1 PL1 ©2010, Crawlability, Inc.

Alternative Musik