Willkommen im AMF

 Sie sind nicht eingeloggt!
 Bitte Loggen Sie sich ein
 oder registrieren Sie sich.


 AMF-Anzeigen

Anzeigen




 Foren-Schnellauswahl

» Zentrale
» Rezeption
» Alternative Musik
» Lifestyle
» Alternative Charts
» Konzerte
» Rezensionen
» Promote Your Music
» Band Forum
» Musik Produktion
» Kino,TV, Entertainment
» Musik Allgemein
» Board-Bistro


 Werbung




 Kontakte und Informationen

» Foren Regeln
» Signatur Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team


Zurück   AMF > Alternative Musik > Musik Allgemein

Dark Ambient/Neo-Folk

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 24.03.10, 02:32
Benutzerbild von ich_liebe_musik  
Registriert seit: 02.2008
Ort: nähe von Mainz
Beiträge: 3.149
Geschlecht: Männlich
vorallem da der Begriff "Industrial" heute für jede (pseudo) düstere, technoid klingende Band benutzt wird.
Neo-Folk ist ein Begriff mit dem ich so absolut nichts anfangen könnte, wirklich irreführend.
Bei Dark Ambient ist schon sehr viel klarer was gemeint ist.

raison d'être ? Entdecke Musik, Videos, Konzerte, & Bilder bei Last.fm

die hier würde ich übrigens empfehlen.

und im gewissen Sinne sind für mich auch SunnO))) eine Dark Ambient Band.
Aber die werden ja allgemein eher dem Drone/Doom zugeordnet.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #22  
Alt 24.03.10, 11:20
Benutzerbild von boneless
einfach aber simpel
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: Naked City
Beiträge: 10.945
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von DejaVu Beitrag anzeigen
Wenn wir schon bei dem Thema sind - kann man die Musik von der Ideologie des Schöpfers trennen?
Ich kann es nicht und will es auch nicht.
Was denkt ihr darüber?
bei mir kein problem. solange die ideologie keinen einfluss auf die texte des künstlers hat, also sprich: die thematiken in den lyrics grenzen sich von den radikalen einstellungen des künstlers ab.

ist ja gerade bei black metal bands wie burzum und drudkh in heißer diskussion...
__________________
a flower
will open
on the grave

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #23  
Alt 24.03.10, 11:27
Benutzerbild von Oenis
auf auf und davon
 
Registriert seit: 11.2009
Ort: zone
Beiträge: 4.498
Geschlecht: Männlich
drudkh gehören da auch zu? schade. :/

ich versuch da schon ne trennung vorzunehmen, aber schaffe es nich da besonders konsequent zu sein. kommt drauf an. aber so ein bisschen drücken im schuh verschafft einem das schon, wenn man sowas dann erfährt.
__________________
ich habe einen block, auf dem wichtige notizen steht
aber es steht nichts drin

Geändert von Oenis (24.03.10 um 11:30 Uhr).
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #24  
Alt 24.03.10, 11:37
 
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 1.655
Zitat:
Zitat von DejaVu Beitrag anzeigen
kann man die Musik von der Ideologie des Schöpfers trennen?
Auch wenn mein Standpunkt hierzu klar sein dürfte: Selbstverständlich nicht.
Vereinfacht gesprochen handelt es sich bei Musik um nichts anderes als um ein Produkt, das konsumiert wird. Im Moment des Konsums unterstützt man den Produzenten sowohl direkt (sofern man heutzutage noch für Musik bezahlt, in finanzieller Form) als auch indirekt (im Sinne der Verbreitung und Verinnerlichung der Inhalte).
Deshalb sollte klar sein, dass die einzig sinnvolle Konsequenz bedeutet, ausschließlich die Ware zu konsumieren, die mit sich selbst direkt und indirekt zu vereinbaren ist.
Falls nicht, ist zumindest der passive Widerstand Pflicht. Alles andere wäre heuchlerisch und verantwortungslos.

Geändert von Into A Wolf (24.03.10 um 13:09 Uhr).
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #25  
Alt 24.03.10, 13:27
Benutzerbild von engelsjäger  
Registriert seit: 03.2010
Ort: Zürich /CH
Beiträge: 20
Geschlecht: Männlich
Wie gut das ich da wirklich zu den doofen gehöre, ich hab null Plan von dieser ganzen Kategorisierung, zumindest bei dem meisten Zeugs das ich so höre. Wenn ich etwas höre dann könnte ich vielleicht höchstens ahnen wo das reinpassen würde, und läge mit Sicherheit falsch. Pearl Jam und Nirvana sind Grunge, und das wars dann auch schon, da hab ich dann aufgehört zu versuchen irgendwen irgendwo für mich reinzusortieren. Und wenn mir die Mucke nicht gefällt isses sowieso wurscht was es ist.

Wenn Bands übergreifend ihrer Kategorisierung Musik machen, wo reiht man sie dann ein? Wieviel Schubladen brauchts das man sagen kann es wäre gute Musik?
Liegt vielleicht auch an der Eintönigkeit das in den 90ern Alternative Musik einfach Alternative Musik war, eben nicht zu kategorisieren. Und jetzt, im neuen Jahrtausend jede Hinterhauskombo ihre Möchtegern Einzigartigkeit in einer ebenso geschenkten Einzigartigkeitsschublade mit eigener Einzigartigkeitskategoriebeschriftung haben will.
Oder sind einfach wie immer die Medien schuld?
__________________
Als die Welt noch eine Scheibe war, wusste man wenigstens wo der ganze Mist ein Ende hat
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #26  
Alt 24.03.10, 14:16
Benutzerbild von Nicname
Twistin' and turnin'
 
Registriert seit: 02.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 7.296
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von Florian Beitrag anzeigen
Der Blutharsch sind nicht rechts. Albin hat sich zu den Vorwürfen auch deutlich genug geäußert.
Das gleiche mit Death In June. Nur weil man mit der Ideologie des dritten Reiches herumspielt, ist man kein Nazi. Ich mach auch gerne Naziwitze und sehe das alles sehr ironisch, deswegen bin ich noch lange kein Nationalsozialist.
__________________

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #27  
Alt 24.03.10, 15:17
Benutzerbild von herbsblood  
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 99
Geschlecht: Weiblich
Zitat:
Zitat von Nicname Beitrag anzeigen
Das gleiche mit Death In June. Nur weil man mit der Ideologie des dritten Reiches herumspielt, ist man kein Nazi.
Was genau meinst du mit rumspielen?
__________________
There is a light that never goes out...
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #28  
Alt 24.03.10, 15:24
Benutzerbild von Nicname
Twistin' and turnin'
 
Registriert seit: 02.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 7.296
Geschlecht: Männlich
Ja das ganze Provozieren mit Nazisymboliken und so.
__________________

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #29  
Alt 24.03.10, 15:39
Benutzerbild von Oenis
auf auf und davon
 
Registriert seit: 11.2009
Ort: zone
Beiträge: 4.498
Geschlecht: Männlich
das machen aber auch crustpunk bands wie genocide SS (allein der name schon), die nun wirklich so weit von rechten ideologien entfernt sind wie überhaupt denkbar ist und bei denen sagt auch keiner was, weils halt wirklich nur provokation ist. da kommt death in june im vergleich weitaus zwielichter daher.


ich glaub es ist auch immer ne frage aus welchen kreisen sich die restliche hörerschaft rekrutiert...
__________________
ich habe einen block, auf dem wichtige notizen steht
aber es steht nichts drin
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #30  
Alt 24.03.10, 16:47
Benutzerbild von herbsblood  
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 99
Geschlecht: Weiblich
Und was für eine Art der Provokation es ist, finde ich auch wichtig.
Ich finde es nämlich nicht mehr lustig wenn man einen auf Nazi macht um zum provozieren.
__________________
There is a light that never goes out...
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #31  
Alt 24.03.10, 16:50
Benutzerbild von Hirnsuppe
Rambazamba Achterbahn!
 
Registriert seit: 07.2007
Beiträge: 5.955



doch, ich mag Prinz Harry!
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #32  
Alt 24.03.10, 19:16
Benutzerbild von boneless
einfach aber simpel
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: Naked City
Beiträge: 10.945
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von Nicname Beitrag anzeigen
Das gleiche mit Death In June. Nur weil man mit der Ideologie des dritten Reiches herumspielt, ist man kein Nazi. Ich mach auch gerne Naziwitze und sehe das alles sehr ironisch, deswegen bin ich noch lange kein Nationalsozialist.
das problem ist eben, dass manche deutsche in dieser hinsicht nicht das kleinste bisschen spass verstehen.
ich glaube, wenn zum bsp. herbert grönemeyer vor einer heutigen (!) deutschlandflagge posieren würde, gäbe es aus bestimmten kreisen sicher nazi-vorwürfe.

ich will die gefahr aus rechtsradikalen kreisen keinesfalls herunterspielen, aber oft wird vor allem in der musik schnell eine mücke zum elefanten

trotzdem hast du recht: nur weil sich jemand für symbolik und das dritte reich an sich interessiert, ist er noch lange kein nazi.
lemmy von motörhead ist zum bsp. auch großer fan dieser sachen.
__________________
a flower
will open
on the grave

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #33  
Alt 24.03.10, 21:14
 
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 1.655
Dieses an Geschmacklosigkeit kaum zu übertreffende Aufgeilen an jeglicher Nazi-Ästhetik, was von Death In June und Co. propagiert wird, hat rein gar nichts mehr mit Provokation zu tun. Grund genug, solche Bands zu boykottieren.

Und glaubt ihr ernsthaft, dass auch nur ein einziger dieser Geisteskranken, die sowieso tagtäglich mit Auftrittsverbot bei Festivals, Boykott der Musikmagazine und Hetzjagd der Antifa konfrontiert sind, sich dick und fett Nazi auf die Flagge schreibt?...Da wird dann in einem Interview, das noch zufällig in einem rechtsoffenen bis rechtsextremen Blatt erscheint, versucht, sich möglichst schwamming oder gar pseudo-progressiv als eine Art verkanntes Genie darzustellen.
Bestes Beispiel: Josef Maria Klumb (Von Thronstahl), der es vorzieht, sich mit Vokabeln wie 'erzkonservativ' oder 'monarchistisch' zu beschreiben...
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #34  
Alt 24.03.10, 21:54
Benutzerbild von herbsblood  
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 99
Geschlecht: Weiblich
Zitat:
Zitat von Into A Wolf Beitrag anzeigen
Vereinfacht gesprochen handelt es sich bei Musik um nichts anderes als um ein Produkt, das konsumiert wird. Im Moment des Konsums unterstützt man den Produzenten sowohl direkt (sofern man heutzutage noch für Musik bezahlt, in finanzieller Form) als auch indirekt (im Sinne der Verbreitung und Verinnerlichung der Inhalte).
Deshalb sollte klar sein, dass die einzig sinnvolle Konsequenz bedeutet, ausschließlich die Ware zu konsumieren, die mit sich selbst direkt und indirekt zu vereinbaren ist.
Besser könnte man´s nicht ausdrücken.

Um zur "Provokation" zurück zu kommen: Es ist unter der Gürtellinie mit dem 3. Reich zu kokettieren. Wenn man mit der Ideologie des Nationalsozialismus "rumspielt", dann füttert man die rechtsextremen Massen.
__________________
There is a light that never goes out...
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #35  
Alt 24.03.10, 22:05
Benutzerbild von boneless
einfach aber simpel
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: Naked City
Beiträge: 10.945
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von Into A Wolf Beitrag anzeigen
Hetzjagd der Antifa
das sind die schlimmsten.
__________________
a flower
will open
on the grave

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #36  
Alt 24.03.10, 22:35
 
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 1.655
Unpolitisch und dann auch noch gegen die Antifa wettern? Das sind die Schlimmsten.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #37  
Alt 25.03.10, 16:31
Benutzerbild von Hirnsuppe
Rambazamba Achterbahn!
 
Registriert seit: 07.2007
Beiträge: 5.955
Zitat:
Zitat von boneless Beitrag anzeigen
das sind die schlimmsten.
word.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #38  
Alt 25.03.10, 16:41
Benutzerbild von Nicname
Twistin' and turnin'
 
Registriert seit: 02.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 7.296
Geschlecht: Männlich
word.
__________________

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #39  
Alt 25.03.10, 20:19
 
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 1.655
Unterstelle ich boneless jetzt einfach mal, da es ihm recht egal zu sein scheint, aus welcher politischen Richtung die von ihm gehörte Musik stammt.

Außerdem kommt es mir ziemlich lächerlich vor, sich zu dieser Problematik zu enthalten, währenddessen man glaubt, sobald das Wörtchen Antifa fällt, einen - wie soll ich sagen - 'dummen' Kommentar abgeben zu müssen.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #40  
Alt 25.03.10, 20:38
Benutzerbild von Mighti
あ!
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 2.286
Geschlecht: Männlich
Und was passiert wenn man Musik hört ohne etwas von den Ideologien der Künstler zu wissen?

Die Frage gilt den Verfechtern der Untrennbarkeit der beiden Dinge.
__________________

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:25 Uhr.

RSS-Feed für Ihren Newsreader! RSS-Feed für Ihren Newsreader! Diese Seite 

beinhaltet valides XHTML!


© 2016 Alternative-Musik-Forum - Alternative, Independent, Electro, Synthiepop. Alle Rechte vorbehalten.


Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.5.1 PL1 ©2010, Crawlability, Inc.

Alternative Musik