Willkommen im AMF

 Sie sind nicht eingeloggt!
 Bitte Loggen Sie sich ein
 oder registrieren Sie sich.


 AMF-Anzeigen

Anzeigen




 Foren-Schnellauswahl

» Zentrale
» Rezeption
» Alternative Musik
» Lifestyle
» Alternative Charts
» Konzerte
» Rezensionen
» Promote Your Music
» Band Forum
» Musik Produktion
» Kino,TV, Entertainment
» Musik Allgemein
» Board-Bistro


 Werbung




 Kontakte und Informationen

» Foren Regeln
» Signatur Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team


Zurück   AMF > Alternative Musik > Musik Allgemein

Was ist Musik heute noch wert?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 20.03.13, 16:18
Benutzerbild von Raven
Userin des Monats
 
Registriert seit: 04.2006
Ort: CH
Beiträge: 3.597
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Deswegen wäre es ebenso schön zu erfahren, wie sich denn dein Eindruck gebildet hat, dass dem nicht so ist.
Zumindest ist mein Eindruck, dass diejenigen, die auch vor ein paar Jahren viel Geld für Musik/Konzerte/Merchandise ausgegeben haben, dies auch immer noch tun. Auf welchen Wegen auch immer. Und dass diejenigen, die sich noch nie wirklich um Musik geschert haben, dies auch heute nicht tun. Einen Abfall der Zahlungsbereitschaft kann ich, zumindest in meinem Freundes -und Bekanntenkreis, nicht feststellen. Im Gegenteil bemerke ich, dass Konzerte, Festivals, Live-Events stark an Popularität gewonnen haben und Freunde/Bekannte von mir mittlerweile von ihrer Musik leben können, ohne jemals eine Platte veröffentlicht zu haben. Oder dass andere Freunde/Bekannte durch Crowd-Founding Filme mit ordentlichem Budget produzieren können, ohne eine Produktionsfirma im Hintergrund zu haben. Aber das ist natürlich auch nicht repräsentativ.

Mir geht es doch auch gar nicht darum, das Internet und die neuen Vertriebswege zu verherrlichen und zu sagen: Gott hat das Internet geschickt, also seid dankbar, wir sind jetzt im Paradies, Amen. Nur ist für mich, und das ist hier ja eigentlich der Konsens (nur scheint man da aneinander vorbei zu reden), die klügere Frage die nach den innovativen Verwendungsmöglichkeiten neuer Technologien und dem spielerischen Umgang der 2.0 - Alltagsrealität. Wie z.B. noisetrade.com. Und die etwas weniger kluge Forderung scheint mir die zu sein, wieder mehr CDs kaufen zu müssen. Das kann man doch keinem aufzwingen.
__________________
blödbatz der woche.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #82  
Alt 20.03.13, 16:35
Benutzerbild von Avalanche
Deliver the Message
 
Registriert seit: 02.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.098
Geschlecht: Männlich
Nein, da hast du natürlich vollkommen Recht. Die CD wird ja gerne als Beispiel für die manifestierte Wertigkeit der Musik herangezogen und dem kann schlecht widersprochen werden. Aber genauso wenig bringt oberlehrerhaftes Belehren bei jungen Menschen etwas, die eben nicht mit CD & Co. aufgewachsen sind und diese Medien, wenn nicht jetzt - dann in baldiger Zukunft, einfach befremdlich und umständlich finden werden. Da wäre es definitiv klüger die neuen, frischen Bezahlmethoden stärker zu bewerben bzw. ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass hinter diesen Tausenden kleinen Dateien auf dem Rechner ein Wert steckt. Was heutzutage noch dadurch aufgefangen wird, indem per Crowdfunding finanzierte Werke mit allerlei Gimmicks ankommen. Da ein Poster, dort ein Button etc., das rechnet sich durch die recht hohe Stückzahl dann auch für die Musiker, erfordert aber nunmal eine neue Herangehensweise, wie du schon geschrieben hast.

Ich verstehe da aber beide Seiten. Persönlich kann ich mir auch nicht vorstellen, irgendwann mal alle Mediendateien wie Musik, Filme, Spiele etc. auf einer Festplatte zu haben und mir nur noch zu überlegen, welcher digitale Bilderrahmen nun das leere Regal füllen soll, aber das wäre eh der Extremfall. Und ich denke nicht, dass ich den noch miterleben werde. Das bleibt schlicht abzuwarten.
__________________
Then the day when the sadness comes - then we ask:
"Will this sadness which makes me cry - will this sadness that makes my heart cry out - will it ever end?"
The answer, of course, is yes.
One day the sadness will end.
Fire - Walk with Me

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #83  
Alt 20.03.13, 16:53
Benutzerbild von Raven
Userin des Monats
 
Registriert seit: 04.2006
Ort: CH
Beiträge: 3.597
Geschlecht: Männlich
Das glaube ich auch. Das Problem der leeren Regale wird nicht kommen. Das ist kein blinder Fortschrittsglaube, vielmehr sehe ich keine gravierenden Anzeichen dafür. Der Buchmarkt z.B. (kleiner Exkurs): die diesjährige Leipziger Buchmesse war ein riesiger Erfolg, von jungen Menschen geradezu eingerannt. Mein Facebook ist durchgedreht vor Leuten, die irgendwas von der Buchmesse geposted haben. Der Umsatz im Buchhandel ist auch wieder (leicht) gestiegen.

Nichts von: die Jugend liest nicht mehr und eBooks töten alles. Das hat natürlich diverse Gründe. Aber ich denke, ein ganz entscheidender ist der, dass der Literaturbetrieb nicht zuletzt durch Foren, Blogs, Online-Auftritte der Schreibschulen und -instute, durch erfolgreiche Vernetzung jünger und dynamischer: attraktiver geworden ist. Literatur ist im 2.0 total angekommen und das in allen erdenklichen Spielarten. Klar ist es schwierig bis unmöglich, von Buchverkäufen allein zu leben. Das versucht aber kaum einer, weil auch der Beruf des/der SchriftstellerIn im Wandel steht.

Noch mal, weil mir das sehr wichtig ist: ich habe überhaupt kein Interesse daran, hier Pressesprecher irgendeiner Vermarktungslobby zu werden, aber manche Probleme kann man sich auch herbeireden. Und dass die Frage nach gerechter Bezahlung der KünstlerInnen bzw. der (Nicht)Wertschätzung geistigen Eigentums rege diskutiert und verhandelt wird, ist bekannt. Da wird also keine Entwicklung schweigend ignoriert.
__________________
blödbatz der woche.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #84  
Alt 20.03.13, 16:58
Benutzerbild von Thelema
Jazz Snob, Eat Shit!
 
Registriert seit: 05.2009
Ort: Bankfurt
Beiträge: 1.713
Zitat:
Zitat von Raven Beitrag anzeigen
Und, Thelema, von dem Zug, dass ich hier versuchen würde, irgendeinen Status Quo zu verteidigen, kannst Du auch gerne mal abspringen.
Ich sag ja nicht, dass das deine Position ist. Aber so, wie du es oben zeitweise formuliert hast, und wenn du in deiner Kritik an den Kritikern nicht sagst, dass das nicht reicht, sondern dass die Kritiker nur Nostalgiker sind, drängt sich der Eindruck auf, dass du eine Veränderung gut findest/akzeptierst, weil sie nun einmal stattfindet. Das ist nichts anderes als Affirmation, nur eine aktuellere Variante als die der Nostalgiker. (Die es hier, wenn ich das recht sehe, gar nicht gibt.)

Aber wir haben doch bereits festgestellt, dass das nicht deine Position ist, sondern nur diskurstaktisch ungünstig vorgegangen ... Jedenfalls habe ich dich so verstanden. Das hab ich aber auch alles schon gesagt.

Aber ihr seid ja schon wesentlich weiter in der Diskussion ...
__________________
Zitat:
"I'm not in my head anymore ..." (The Madcap)

Geändert von Thelema (20.03.13 um 17:03 Uhr).
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #85  
Alt 21.03.13, 18:07
 
Registriert seit: 03.2013
Beiträge: 12
Geschlecht: Männlich
Hallo,

ja ein interessantes Thema!
Man muss zu dem romantischen Bild der Vergangenheit auch sagen, dass im Vergleich zu Heute ein paar große Plattenfirmen uns vorgeschrieben haben was gut ist. Anstelle von Überfluß gab es einen künstlichen Mangel. Das Angebot der einigen wenigen, die das sagen hatten, mussten wir schlucken. Man gewöhnt sich dann irgendwann daran-man denke nur ans Zigaretten rauchen-identifiziert sich mit der Musik und findet sie einfach super toll, romantisch etc...
Heutzutage haben wir tatsächlich die Qual der Wahl und unsere Konzentration nimmt ab. Wir springen vom einen zum anderen aber ich denke nur was den Tonträger angeht. Geht man zu Konzerten von Bands und Musiker geht man eine genauso starke Bindung wie früher ein...
ich weis es auch nicht. Würde ich zurück in die Vergangenheit wollen...? Nein!
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #86  
Alt 21.03.13, 19:25
Benutzerbild von tonitasten
Blitzkrieg Blob
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Potsdam
Beiträge: 896
Geschlecht: Männlich
Ja, das Ding ist im Grunde aus den riesigen Angebot an Musik Prioritäten zu setzen, auch zu verzichten. Vor Jahren hab ich ein Album wochen- wenn nicht gar monatelang rauf und runter gehört, was bei der heutigen Schnelllebigkeit leider zu kurz kommt.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #87  
Alt 21.03.13, 19:54
Benutzerbild von Thelema
Jazz Snob, Eat Shit!
 
Registriert seit: 05.2009
Ort: Bankfurt
Beiträge: 1.713
Ja, geht mir auch so. Ich sehe das Überangebot heute als ein zweischneidiges Schwert an. Einerseits gibt es viel mehr großartige Musik als vor 30 Jahren, aber das verleitet auch dazu, quasi hektisch durchzuzappen. Schon aus Angst, etwas "Wichtiges" zu verpassen. Aber scheiß drauf! Wie wichtig kann etwas schon sein, wenn man es ohnehin nur oberflächich registrieren kann.

Ich frag mich, ob das nicht dazu führt, vor allem Musik zu hören, die vorwiegend oberflächliche Reize bietet. Hat jemand bemerkt, wie sich seine Hörgewohnheiten und mit ihnen sein Musikgeschmack verändert hat? Jenseits der hormonellen Veränderungen?

(Jetzt wünschte ich mir mehr alte Säcke hier ... )
__________________
Zitat:
"I'm not in my head anymore ..." (The Madcap)
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #88  
Alt 23.03.13, 02:05
 
Registriert seit: 03.2011
Beiträge: 66
Zitat:
Zitat von Thelema Beitrag anzeigen
(Jetzt wünschte ich mir mehr alte Säcke hier ... )

Meld!

Im Grunde gebe ich die Recht, es gibt schon fast einen Overkill an Musik. Und tatsächlich kann so ein Druck entstehen zu suchen das man bloß nichts verpasst. War zeitweilig auch bei mir.
Mittlerweile hat sich bei mir wieder dieser Druck wieder gelegt. Erstens kann ich nicht permanent neue Sachen aufnehmen, begreifen, einordnen und zur genüge mit dem gebührenden Respekt hören, zweitens hat sich herausgestellt das ich wohl vom meisten was für mich persönlich auch Relevanz hat auch erfahre. Mal früher, mal später.

Ob es viel mehr großartige Musik als vor 30 Jahren gibt, mag dahin gestellt sein. Ist ja Geschmacks und Ansichtsfrage. Zum Teil klar, zum anderen Teil fußt so ein großer Teil der heutigen Musik auf den Arbeiten vor 30, 40 Jahren, das man die Frage nach der Großartigkeit auch anders sehen kann.

Was ich aber erfahren habe und ich finde das schon gut für mich ist, das ich durch diesen permanent Overkill eher kritischer geworden bin. Mich langweilt weit mehr als noch vor einigen Jahren oftmals altbekanntes welches als neues versucht daher zu kommen. Daher suche ich meist nach tieferliegenden Reizen.
Andererseits haben oberflächliche negative Begleiterscheinungen heute eine größere Wirkung heute auf mich. Beispiel: War nie ein Freund von Grawls. Früher aber habe ich die tolerieren können und dadurch so großartige Bands wie Isis lieben gelernt, heute schrecken die mich nur noch ab und eine Band die diese einsetzt hat es verdammt schwer bei akja.
Also negativ hat diese Reizüberflutung bei mir schon gewirkt. Ich nehme an, die gewachsene Intoleranz solcher Details gegenüber ist auch der Tatsache geschuldet, das ich ja noch genügend anderes zu entdecken habe.

Was für eine hormonelle Veränderung?
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #89  
Alt 23.03.13, 14:57
Benutzerbild von Ba.alander
Du hast doch eine Freund
 
Registriert seit: 06.2012
Ort: Hessen-Nassau
Beiträge: 294
Geschlecht: Männlich
respekt vor mucke, weiss ich ned.

die meisten komplettalben sind eh stinklangweilig.
ich zieh mir die hits als mp3 auf den pc und gut.

wenn neben den 99,999999 % schrott alben auch mal was überwiegend
gutes dabei ist, dann kauf ichs mir wegen der haptik.

die pack ich dann aber in alukoffer, zum teil noch verpackt.
die highlights hab ich eh auf mp3.

wo ich mir neue sachen anhör sind youtube und amazon,
mir reichen auch 15 sec. um zu hören : o.k. oder kann weg
dann noch foren. musik abseits dieser werbeplattformen ist nicht
existent.

achso : techno mucke noch bei junodownload (pay).

bands, die ihre mucke bei youtube verstecken (lassen) ,
kauf ich prinzipiell ned und besuch auch ned deren konzerte.
__________________
Er ist der Sonnenaufgang, er liebt jeden.
http://youtu.be/RXl6Md-36gs
Schau lieber auf das Meer.
http://youtu.be/0L2n8cR9ry8
Ich horche noch auf den Regen.

Grusslos
Ba.alander
Hierontronjist
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #90  
Alt 23.03.13, 15:12
Benutzerbild von Nicname
Twistin' and turnin'
 
Registriert seit: 02.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 7.296
Geschlecht: Männlich
Ich kann gar nicht alles, was an diesem Post falsch ist, benennen. Das ist ja fast schon sensationell.
__________________

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #91  
Alt 23.03.13, 18:08
Benutzerbild von boneless
einfach aber simpel
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: Naked City
Beiträge: 10.945
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von Nicname Beitrag anzeigen
Ich kann gar nicht alles, was an diesem Post falsch ist, benennen. Das ist ja fast schon sensationell.
volle zustimmung. selten hat sich so viel dummheit in einem post angesammelt. ich wundere mich jetzt gar nicht mehr, warum ba.alander beruflich keine anzüge trägt.
__________________
a flower
will open
on the grave

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #92  
Alt 25.03.13, 10:19
Benutzerbild von Sandra  
Registriert seit: 11.2006
Ort: Bodensee
Beiträge: 4.704
Geschlecht: Weiblich
Am 20. April ist Record Store Day!

Exklusive Releases 2013 | RECORD STORE DAY GERMANY

vllt. ist für den ein oder anderen ja was interessantes dabei
__________________

http://www.lastfm.de/user/Sandi71/
you can make me dance like a chicken
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #93  
Alt 25.03.13, 13:09
Benutzerbild von Nicname
Twistin' and turnin'
 
Registriert seit: 02.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 7.296
Geschlecht: Männlich
Ich werd versuchen die Bardo Pond-EP, das Reissue von GZAs Liquid Swords, die beiden Oval-LPs und Relationship of Command auf Vinyl einzusacken. Das könnte teuer werden.
__________________

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #94  
Alt 25.03.13, 21:49
Benutzerbild von Euroboy  
Registriert seit: 04.2012
Ort: Bei Stuttgart
Beiträge: 385
Geschlecht: Männlich
Die Daniel Johnston LP und die Reissue von Mayhem's De Mysteriis Dom Sathanas auf TRANSPARENT PURPLE VINYL WITH WHITE & BLACK SPECKLES.

Wobei ich nicht glaube dass ich die in einem der drei Stuttgarter Läden bekomme.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #95  
Alt 09.04.13, 16:07
Benutzerbild von Kati  
Registriert seit: 04.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 11
Geschlecht: Weiblich
Ich glaube heutzutage findet wieder ein Wertzuwachs der Musik statt.
Früher wurde z.B einfch viel illegal aus dem Internet geladen, ohne dafür zu bezahlen.
Heute ist das denke ich anders!
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #96  
Alt 09.04.13, 16:43
Benutzerbild von BlackMage  
Registriert seit: 02.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 12.315
Geschlecht: Männlich
Wie kommst du zu dieser Ansicht? Ich hab jetzt auch keine Zahlen dazu, aber ich würde den Trend eher andersrum einschätzen.
__________________
Do you know how to waltz?
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #97  
Alt 02.07.13, 10:58
 
Registriert seit: 03.2013
Beiträge: 12
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von akja Beitrag anzeigen
Meld!
Also negativ hat diese Reizüberflutung bei mir schon gewirkt. Ich nehme an, die gewachsene Intoleranz solcher Details gegenüber ist auch der Tatsache geschuldet, das ich ja noch genügend anderes zu entdecken habe.
ich weis noch wie ich mir eine neue CD Von Lenny Kravitz gekauft habe (20-30 DMark)... Eigentlich fand ich nur ein paar Lieder gut (2-3), aber ich wollte neue Musik. Dann habe ich mir die CD wochenlang angehört bis mir alle Lieder gut gefielen.. Folglich konnte ich die CD natürlich sehr gut an Freunde weiter empfehlen.. Will ich in diese Zeit zurück? Sicher nicht... Dann lieber Reizüberflutung mit der Gewissheit das ich noch viiieel entdecken kann
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:45 Uhr.

RSS-Feed für Ihren Newsreader! RSS-Feed für Ihren Newsreader! Diese Seite 

beinhaltet valides XHTML!


© 2016 Alternative-Musik-Forum - Alternative, Independent, Electro, Synthiepop. Alle Rechte vorbehalten.


Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.5.1 PL1 ©2010, Crawlability, Inc.

Alternative Musik