Willkommen im AMF

 Sie sind nicht eingeloggt!
 Bitte Loggen Sie sich ein
 oder registrieren Sie sich.


 AMF-Anzeigen

Anzeigen




 Foren-Schnellauswahl

» Zentrale
» Rezeption
» Alternative Musik
» Lifestyle
» Alternative Charts
» Konzerte
» Rezensionen
» Promote Your Music
» Band Forum
» Musik Produktion
» Kino,TV, Entertainment
» Musik Allgemein
» Board-Bistro


 Werbung




 Kontakte und Informationen

» Foren Regeln
» Signatur Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team


Zurück   AMF > Alternative Musik > Rezensionen

Neneh Cherry & The Thing- The Cherry Thing (2012)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.07.12, 02:09
Benutzerbild von tonitasten
Blitzkrieg Blob
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Potsdam
Beiträge: 896
Geschlecht: Männlich
Neneh Cherry & The Thing- The Cherry Thing (2012)

Neneh Cherry & The Thing- The Cherry Thing (Smalltown Supersound, 2012)

Genre: Free Jazz, Soul




Das sich Neneh Cherry nach jahrelanger Soloabstinenz gerade mit den Radikaljazzern von The Thing zusammentun würde, war so gar nicht zu erwarten. Dafür bringen sie gleich einen ganzen Plattenschrank mit.

Der Auftakt "Cashback" mit seinen flotten Bläsersätzen und der rauchig- warmen Stimme Neneh Cherry´s mutet da noch versöhnlich an. Jedoch könnte man von den ersten Eindrücken ausgehend auf eine falsche Fährte gelockt werden. Dass man sich später gerade Suicide und The Stooges annimmt, ist zwar überraschend, zwingt sich aber aufgrund der Kompromisslosigkeit, mit welcher man das Schaffen der Punk-Radikalisten und das von The Thing verbindet, geradezu auf. Auch Neneh hält sich dort ein wenig zurück, wirkt unnahbarer und kühler und lässt so Raum für die ausgedehnte Improvisation The Thing´s. Das funktioniert gut, weil der düstere Vibe des Originals beibehalten wird. Jedoch sind die Momente, wo sich Neneh´s warmer, souliger Vibe entfalten kann, die weitaus Besseren des Albums. In "Too Tough Too Die" wirkt das geradezu luftig, gerade weil sich Nenehs Stimme hier glasklar gegen das harte Schlagzeug-/Percussionspiel durchsetzen und so unmittelbarer entfalten kann. In "Accordion" wird die Improvisation auch eher dann eingesetzt, um Neneh´s rauchigen Vortrag wunderbar zu akzentuieren. Dadurch gewinnt das Stück eine Ungezwungenheit und Lockerheit, welche man sich auf den Album etwas mehr gewünscht hätte. "Sudden Moment" und "Golden Heart" erinnern da eher an Neneh´s Trip-Hop-Projekt "CirKus", geben sich durch seine ausgedehnete Improvisation aber weitaus spielmütiger und wilder, leider auch etwas kühl. "What Reason Could I Give" interpretiert den Jazz-Klassiker Ornette Coleman´s mit einer lässigen Zurückhaltung, der ich The Thing dann doch gar nicht so zugetraut hätte. Wohlige Schwermut legt sich auf Neneh´s Vortrag. Ruhe kehrt ein. Sanft entgleitet das Stück in die Nacht.

Anspieltipps: Too Tough Too Die/Accordion/What Reason Could I Give

Bewertung: 7,6/10

Accordion (Madvillain Cover)

Hatte ich die letzten Tage angefertigt und wollte es mal posten, falls jemand Interesse an der Platte hat. Und ich glaube, Accordion ist sicherlich das beste und einsteigerfreundlichste Stück der Platte.

Geändert von tonitasten (11.07.12 um 02:19 Uhr).
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #2  
Alt 11.07.12, 07:41
Benutzerbild von Thelema
Jazz Snob, Eat Shit!
 
Registriert seit: 05.2009
Ort: Bankfurt
Beiträge: 1.713
Findest du?
__________________
Zitat:
"I'm not in my head anymore ..." (The Madcap)
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #3  
Alt 11.07.12, 15:26
Benutzerbild von tonitasten
Blitzkrieg Blob
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Potsdam
Beiträge: 896
Geschlecht: Männlich
Man kann ja bei Accordion "beste" auch durch "coolste" ersetzen.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #4  
Alt 11.07.12, 16:56
Benutzerbild von Thelema
Jazz Snob, Eat Shit!
 
Registriert seit: 05.2009
Ort: Bankfurt
Beiträge: 1.713
Ich finde das völlig okay. Fast würde ich dir sogar zustimmen. Das Grinsen bezog sich auf folgenden Dialog:

Zitat:
Zitat von tonitasten Beitrag anzeigen
[IMG]The Cherry Thing[/IMG]

Heute noch ergattert. Kurz nach 0.00 Uhr reingehauen. Klasse Teil. Sieht nach Geburtstagsplatte aus.
Zitat:
Zitat von Thelema Beitrag anzeigen
Glückwunsch! Lass mich raten: Dein Lieblingssong ist "Accordion"?
Zitat:
Zitat von tonitasten Beitrag anzeigen
"Dream Baby Dream" find ich ja besser, aber weil ich ja da das Original kenne.
__________________
Zitat:
"I'm not in my head anymore ..." (The Madcap)
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #5  
Alt 11.07.12, 17:57
Benutzerbild von tonitasten
Blitzkrieg Blob
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Potsdam
Beiträge: 896
Geschlecht: Männlich
"Dream Baby Dream" kann den Original auch nicht ganz das Wasser reichen, wie ich finde. Find ich persönlich ja dann doch einer der schwächeren Songs. Da find ich das "Dirt"-Cover doch etwas spannender, vor allem die geile Impro am Ende.

Von "Dirt" gibts übrigens einer der besten Depeche Mode B-Seiten der letzten Jahre: DeMo- Dirt

Zieh dann doch lieber die Version hier vor.

Anspieltipps sind übrigens auch die Songs, welche für mich wirklich herausragen.

Bisher aber auch die beste Jazz-Platte in diesen Jahr. Vielleicht kommt ja noch Matana Roberts um die Ecke. Sonst aber auch aktuell nicht viel los in dem Bereich.

Geändert von tonitasten (11.07.12 um 18:04 Uhr).
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #6  
Alt 11.07.12, 20:15
Benutzerbild von Thelema
Jazz Snob, Eat Shit!
 
Registriert seit: 05.2009
Ort: Bankfurt
Beiträge: 1.713
Zitat:
Zitat von tonitasten Beitrag anzeigen
Von "Dirt" gibts übrigens einer der besten Depeche Mode B-Seiten der letzten Jahre: DeMo- Dirt

Zieh dann doch lieber die Version hier vor.

Anspieltipps sind übrigens auch die Songs, welche für mich wirklich herausragen.

Bisher aber auch die beste Jazz-Platte in diesen Jahr. Vielleicht kommt ja noch Matana Roberts um die Ecke. Sonst aber auch aktuell nicht viel los in dem Bereich.
Ich finde nicht, dass "Dirt" ein Song ist, dem Depeche Mode sich auch nur im Entferntesten nähern sollten ...

Diese Version hier ist aber ziemlich gut. Propz an Neneh, dass sie das glaubwürdig hinbekommen hat.

Wollte auch noch meine Version des Albums beschreiben, aber momentan hab ich zu nichts Zeit. Kommt aber noch. Ich liebe ja diese "Top oder Flop"-Rubriken in Musikzeitschriften, in denen ihre Redakteure sich die Köppe einhauen.
__________________
Zitat:
"I'm not in my head anymore ..." (The Madcap)
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #7  
Alt 11.07.12, 23:27
Benutzerbild von tonitasten
Blitzkrieg Blob
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Potsdam
Beiträge: 896
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von Thelema Beitrag anzeigen
Wollte auch noch meine Version des Albums beschreiben, aber momentan hab ich zu nichts Zeit. Kommt aber noch. Ich liebe ja diese "Top oder Flop"-Rubriken in Musikzeitschriften, in denen ihre Redakteure sich die Köppe einhauen.
Schade, dass dies nicht mehr so verbreitet ist. In der Visions machen die das auch nur noch für jeweils ein Album. War früher mal mehr.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #8  
Alt 21.07.12, 14:05
Benutzerbild von Thelema
Jazz Snob, Eat Shit!
 
Registriert seit: 05.2009
Ort: Bankfurt
Beiträge: 1.713
Weil ich selbst gerade zu gar nichts Produktivem Energie habe, zur Überbrückung mal eine 9-Punkte-Review von Wolf Kampmann in der aktuellen eclipsed:


Ein solches Album hat es wohl das letzte Mal 1959 gegeben, als Bebop-Drummer Max Roach mit Sängerin Abbey Lincoln und einigen Jazzgrößen auf ihrem Civil-Rights-Fanal "We Insist!" den HipHop vorwegnahm. Seitdem sind 53 Jahre vergangen und Neneh Cherry - HipHop-Avantgardistin der Achtzigerjahre und Tochter des legendären Jazz-Trompeters Don Cherry - nimmt diesen Faden vor einem völlig anderen Hintergrund wieder auf. Mit dem skandinavischen Freejazz-Trio The Thing cobvert sie sich durch einige Klassiker von HipHop und Artrock. Dabei verzichtet sie auf jede Form von Electronics unde setzt Studiotechnik nur ganz verhalten ein. Ihre deutlich reifer gewordene Stimme wirdl lediglich von Baritonsaxophon - Mats Gustafsson ist eine unglaubliche Riff-Maschine -, akustischem Bass und Schlagzeug begleitet. Trotz völlig freier Improvisationen grooven die acht Tracks wie die Hölle. Cherry erklärt diese Platte zuihrem Punk-Album, schlägt den Bogen von Ornette Coleman über Suicide zu Madlin und hält uns vor Augen, dass in den unendlichen Welten zwischen Pop und Jazz noch lange nicht alles gesagt ist. Fundamental!


9 von 10 Punkten. Das hab ich seit Opeths "Ghost Reveries" von 2005 nicht mehr gesehen. Ach nee: Miles' "Live in Europe 1967" vom letzten Jahr hat 10 Punkte bekommen. Zu Recht natürlich. Gleich mal auflegen.

Wie oft bei Kampmann zeigt er hier seine erstaunliche Fähigkeit, aus einer Ansammlung von zweifelhaften oder nachweislich falschen Behauptungen zum richtigen Ergebnis zu kommen ... Manchmal unheimlich. Was zählt, ist vielleicht das Ergebnis, und sei es der emotionale Gehalt der Review: Fundamental!

Der Mann hat eine erstaunlich hohe Übereinstimmungsquote mit mir - so hoch, dass ich immer wieder gucken muss, ob ich das nicht bin ...
__________________
Zitat:
"I'm not in my head anymore ..." (The Madcap)
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #9  
Alt 03.08.12, 17:28
Benutzerbild von a13
a13 a13 ist offline
 
Registriert seit: 07.2009
Beiträge: 1.369
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von tonitasten Beitrag anzeigen
[B]

Accordion (Madvillain Cover)

Hatte ich die letzten Tage angefertigt und wollte es mal posten, falls jemand Interesse an der Platte hat. Und ich glaube, Accordion ist sicherlich das beste und einsteigerfreundlichste Stück der Platte.

sowas is mir einfach zu "black" glaub ich, das halt ich keine minute aus ohne nervös und aggressiv zu werden.
__________________
hier könnte ihre werbung stehen
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #10  
Alt 03.08.12, 18:00
Benutzerbild von Nicname
Twistin' and turnin'
 
Registriert seit: 02.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 7.296
Geschlecht: Männlich
Hör dir mal das Original an, das ist hundertmal besser.
__________________

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #11  
Alt 03.08.12, 20:33
 
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 1.655
.

Geändert von Into A Wolf (08.11.16 um 15:37 Uhr).
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #12  
Alt 03.08.12, 20:52
Benutzerbild von Nicname
Twistin' and turnin'
 
Registriert seit: 02.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 7.296
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von Into A Wolf Beitrag anzeigen
'Madvillainy' ist so ungefähr das überbewerteste Hip-Hop-Album überhaupt.
36 Chambers, Illmatic, alles was ich bisher von den Beastie Boys gehört habe, alles von A Tribe Called Quest. Hab ich was vergessen?
__________________

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #13  
Alt 03.08.12, 20:59
Benutzerbild von BlackMage  
Registriert seit: 02.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 12.315
Geschlecht: Männlich
Illmatic doch nicht.
__________________
Do you know how to waltz?
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #14  
Alt 03.08.12, 21:01
 
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 1.655
.

Geändert von Into A Wolf (08.11.16 um 15:37 Uhr).
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #15  
Alt 03.08.12, 21:07
Benutzerbild von Nicname
Twistin' and turnin'
 
Registriert seit: 02.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 7.296
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von BlackMage Beitrag anzeigen
Illmatic doch nicht.
Ich liebe Illmatic, aber überbewertet ist es trotzdem ein wenig.

Zitat:
Zitat von Into A Wolf Beitrag anzeigen
Hip-Hop ist generell überbewertet.
Natürlich.
__________________

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #16  
Alt 03.08.12, 21:11
Benutzerbild von BlackMage  
Registriert seit: 02.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 12.315
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von Into A Wolf Beitrag anzeigen
Doch doch, das auch. Hip-Hop ist generell überbewertet.
Deine Mudda ist überbewertet!
__________________
Do you know how to waltz?
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #17  
Alt 03.08.12, 21:19
Benutzerbild von Nicname
Twistin' and turnin'
 
Registriert seit: 02.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 7.296
Geschlecht: Männlich
Ja jetzt hat BlackMage es dir aber gegeben. Und deiner Mudda auch.
__________________

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #18  
Alt 03.08.12, 23:05
Benutzerbild von Hirnsuppe
Rambazamba Achterbahn!
 
Registriert seit: 07.2007
Beiträge: 5.955
seit wann ist denn wieder der Musikfaschismus ausgebrochen?!
aber ich fasse es einfach mal als Running Gag auf den ich nicht versteh'.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #19  
Alt 04.08.12, 00:57
Benutzerbild von boneless
einfach aber simpel
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: Naked City
Beiträge: 10.945
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von Nicname Beitrag anzeigen
alles von A Tribe Called Quest.
bitte? du bist doch nicht ganz bei trost. :P

Zitat:
Zitat von Into A Wolf Beitrag anzeigen
Doch doch, das auch. Hip-Hop ist generell überbewertet.
um mal nic zu zitieren: natürlich.
__________________
a flower
will open
on the grave

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #20  
Alt 04.08.12, 02:20
Benutzerbild von tonitasten
Blitzkrieg Blob
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Potsdam
Beiträge: 896
Geschlecht: Männlich
Ich kaufe ja eher selten Hip Hop- Scheiben. Hatte aber letztens die Company Flow in der Hand und die ist nun wirklich ziemlich undergroundig, intelligent und klasse.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:34 Uhr.

RSS-Feed für Ihren Newsreader! RSS-Feed für Ihren Newsreader! Diese Seite 

beinhaltet valides XHTML!


© 2016 Alternative-Musik-Forum - Alternative, Independent, Electro, Synthiepop. Alle Rechte vorbehalten.


Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.5.1 PL1 ©2010, Crawlability, Inc.

Alternative Musik