Willkommen im AMF

 Sie sind nicht eingeloggt!
 Bitte Loggen Sie sich ein
 oder registrieren Sie sich.


 AMF-Anzeigen

Anzeigen




 Foren-Schnellauswahl

» Zentrale
» Rezeption
» Alternative Musik
» Lifestyle
» Alternative Charts
» Konzerte
» Rezensionen
» Promote Your Music
» Band Forum
» Musik Produktion
» Kino,TV, Entertainment
» Musik Allgemein
» Board-Bistro


 Werbung




 Kontakte und Informationen

» Foren Regeln
» Signatur Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team


Zurück   AMF > Alternative Bands > Band-Forum

Sigur Rós

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.05.06, 11:38
Benutzerbild von Bad Moon Rising  
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 1.721
Geschlecht: Männlich
Sigur Rós

Diese isländische Post-Rock-Gruppe wurde 1994 gegründet. Bis ihr erstes Album eingespielt wurde, dauerten drei Jahre an. Zu "Von", so der Titel dieses Albums, kann ich nichts sagen. Mir liegt die Platte (noch) nicht vor. Damals ist sie nur in Island veröffentlicht worden und war von daher sehr schwer erhältlich. 2004 wurde sie dann wiederveröffentlicht und weltweit vertrieben.

Die erste Scheibe, die ich mir von dieser , wie ich finde, außergewöhnlichen Gruppe angeeignet habe, war "Ágætis Byrjun". Der Album-Titel dieser 1999 veröffentlichten Scheibe ist isländisch und heisst auf Deutsch übersetzt "Ein guter Start". Für mich persönlich war es auf alle Fälle ein guter Start in den einzigartigen Klang-Kosmos von Sigur Rós, der gekennzeichnet ist vom charakteristischen Gitarrenspiel von Jón Þór Birgisson. Er spielt die Gitarre mit einem Cello-Bogen und sorgt damit für einen unverwechselbaren und einzigartigen Klang. Desweiteren ist Jón Þór Birgisson auch der Sänger der Gruppe. Seine Stimme klingt zerbrechlich, ist in einer hohen Tonlage und passt einfach perfekt zum athmosphärischen und bisweilen auch melancholischen Sound. Manchmal wird er beim Gesang von Georg Hólm (Bassist) unterstützt. Ausserdem gehören zur festen Band-Besetzung Orri Páll Dýrason (Drummer) und Kjartan Sveinsson (Keyboard). Das Drumming wirkt spärlich und dezent. Das Spiel an den Tasten ist meistens von sanftem Schönklang geprägt. Quasi omnipräsent ist das klassisch geschulte Streicher-Ensemble. In dieser Kombination sorgt die Gruppe für eine Musik, die man sich idealerweise über einen sehr guten Kopfhörer anhört. Ich kann mich dabei fallen lassen und es spielen sich imaginäre Spielfilme im Kopf ab. Mag sich vieleicht etwas pathetisch anhören oder vieleicht auch verrückt klingen, ist aber einfach so. Ein einzelnes Stück besonders hervorzuheben, ist alles andere als einfach. Auch weil die einzelnen Stücke immer wieder ineinander greifen und aufeinander aufbauen. Man sollte dem Album den Gefallen machen und es in einem Durchgang anhören.

In die selbe Kerbe schlägt das Album "()", welches 2002 auf den Markt kam. Der Album-Titel bezieht sich auf zwei klammerförmige Einschnitte im Plastikschuber, in welchem sich das Jewel-Case befindet. Im Vergleich zum erstgenannten Album wirkt die Instrumentierung noch karger und der Sound wird beinahe im Zeitlupen-Tempo aufgebaut. Ein weiterer Unterschied zum Debut-Album besteht auch in der verwendeten Sprache. Während auf "Ágætis Byrjun" in isländisch gesungen wurde, sang Jón Þór Birgisson auf "()" die einzelnen Stücke in einer selbst kreierten Sprache namens hopeländisch. Zudem tragen alle acht Stücke, die sich auf dem Album befinden, keinen Titel, sondern wurden in arabischen Ziffern durchnummeriert. Die ersten vier Stücke verköpern so etwas wie den hoffnungsvollen Teil des Albums, da sie etwas optimistischer klingen; während die letzten vier Stücke meiner Meinung nach melancholischer und auch düsterer klingen. Passend dazu ist zwischen diesen beiden Viererblöcken eine vierzig sekündige Stille wahrzunehmen. Aus diesem phantastischen Album möchte ich eigentlich keine Stücke gesondert hervorheben, aber dieser, wie ich finde, wirklich hervorragende Crescendo-ähnliche Aufbau des Stückes "8" soll dann doch nicht unerwähnt bleiben. Als Gesamtwerk betrachtet gefällt mir dieses Album noch ein kleines bißchen besser als "Ágætis Byrjun". Das ist allerdings auch immer eine Frage des individuellen Geschmacks.

Im Vorjahr wurde das Album "Takk" veröffentlicht. Der Album-Titel ist isländisch und heisst auf Deutsch übersetzt "Danke". Dieses "Danke" war den treuen Anhängern der Gruppe gewidmet, die es ermöglichten, dass Sigur Rós aufgrund der Verkäufe ihrer Vorgänger-Alben von der Musik leben konnten. Musikalisch betrachtet entwickelte sich die Gruppe weiter. Der auf den Vorgänger-Alben überwiegend melancholische Sound ist zunehmend einem (jedenfalls für die Verhältnisse der Gruppe) fast schon fröhlich anmutenden Sound gewichen. Ausserdem wirken die Stücke, die wieder im Gegensatz zu "()" in isländischer Sprache dargeboten werden, auf mich auch etwas geradlieniger, weniger verspielt und manchmal gar süßlich. Dies soll allerdings nicht heissen, dass mir das Album missfällt, denn das ist gewiss nicht der Fall. Nur gefallen mir persönlich die mir vorliegenden Vorgänger-Scheiben dann doch noch etwas besser.

Live hab' ich die Gruppe im übrigen noch nicht gesehen, werde dies allerdings bei Gelegenheit ganz bestimmt einmal nachholen.
__________________
BadMoonRising

Geändert von Bad Moon Rising (30.06.12 um 23:55 Uhr).
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #2  
Alt 12.05.06, 16:44
Benutzerbild von Judith
ribs will raise cathedral
 
Registriert seit: 04.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 663
Geschlecht: Weiblich
ich hab "Takk" von ihnen und mir gefällt es eigentlich recht gut.
da ich die anderen alben leider nicht kenne, kann ich keine vergleiche aufstellen. aber ich muss sagen, wirklich nette musik.
__________________
Come and let us rise
Let us rise up so high
Jah people hear my cry...
Let us stay how I can stand
And join our hands and when I see
your smile

Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #3  
Alt 16.05.06, 14:13
Benutzerbild von Bad Moon Rising  
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 1.721
Geschlecht: Männlich
.
__________________
BadMoonRising

Geändert von Bad Moon Rising (26.06.12 um 20:42 Uhr).
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #4  
Alt 19.10.06, 15:29
Benutzerbild von Cleopatra
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Nähe Karlsruhe
Beiträge: 104
Geschlecht: Weiblich
"Takk", das bisher letzte Album der Band, gehört für mich zum schlimmsten, was ich im Genre des Post-Rock zu hören bekam. Ich habe selten einen so kitschigen, süsslichen New-Age-Brei hören müssen und finde die Musik darauf absolut banal. Schade eigentlich, denn dass Sigur Rós es bedeutend besser können, haben sie mit ihren beiden Alben "Ágætis Byrjun" und "()", wie ich finde, eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die ganze Atmosphäre, die diese beiden Ausnahme-Platten (als solche würde ich sie durchaus bezeichnen) auszeichnete, scheint auf "Takk" vom isländischen Wind verweht zu sein. Ich war wirklich enttäuscht.

Im Gegensatz zu ihrem Auftritt auf dem diesjährigen Hurricane-Festival, den ich sehr überzeugend fand. Zu Beginn ihres Auftritts standen vorerst nur sehr wenig Leute vor der Blue Stage (manche sassen auch im Gras), da auf der anderen Bühne zur gleichen Zeit noch The Strokes gespielt haben. Doch als der Set-Opener "Glösöli" hinter dem Laken, welches über die komplette Bühne gespannt war und beim "Glösöli"-Finale letzten Endes fiel, ertönte, füllte sich der Platz vor der Blue Stage so langsam. Einer solchen friedlichen und gleichsam gespannten Athmosphäre durfte ich bei einem Live-Set höchst selten beiwohnen. Den Rest der Playlist habe ich leider nicht mehr behalten können, weil ich mich ganz einfach in der Musik verloren hatte. Ich brauchte auch ehrlich gesagt noch einige Stunden als das Live-Set vorbei war, bis ich mich wieder gefunden hatte. Es war einfach sagenhaft und man merkte den Musikern auch jederzeit an, dass sie genauso viel Freude und Spass hatten wie das Publikum!
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #5  
Alt 22.10.06, 00:18
Benutzerbild von mutant  
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 6.652
Ágætis Byrjun

ist genial.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #6  
Alt 22.10.06, 23:26
Benutzerbild von Bad Moon Rising  
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 1.721
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von mutant Beitrag anzeigen
Ágætis Byrjun

ist genial.
"Ágætis Byrjun" und "()" sind für mich beide (10,0/10,0)-Alben.

"Ágætis Byrjun" ist vieleicht etwas songorientierter. Die einzelnen Stücke bewegen sich zwar alles andere als im klassischen Pop- bzw. Rock-Format, aber man kann sie schon noch irgendwie als Songs wahrnehmen.

"()" basiert auf die Teilung in die beiden Viererblöcke: ein optimistischer erklingender Teil und ein melancholisch erklingender Teil. Dies sorgt meiner Meinung nach für eine ziemlich homogene Stimmung, in der man sich verlieren kann, fast schon wie bei klassischer Musik, und für eine komplett über ein Album gelegte ganz bestimmte zweigeteilte Atmosphäre, die mich persönlich immer wieder zum Träumen einläd oder bei deren Genuss ich sehr gut nachdenken kann.

Die Teilung des "()"-Albums in die beiden Viererblöcke lässt das Album möglicherweise nicht so abwechslungsreich erscheinen wie das "Ágætis Byrjun"-Album, aber diese suitenartige Umsetzung gleicht dies, wie ich finde, sehr gut aus.

Das "Takk"-Album würde von mir im übrigen die Note (7,0/10,0) bekommen.
__________________
BadMoonRising

Geändert von Bad Moon Rising (11.06.17 um 00:40 Uhr).
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #7  
Alt 23.10.06, 16:36
Benutzerbild von mutant  
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 6.652
Zitat:
Zitat von Bad Moon Rising Beitrag anzeigen
"Ágætis Byrjun" und "()" sind für mich beide (10,0/10,0)-Alben.

"Ágætis Byrjun" ist vieleicht etwas songorientierter. Die einzelnen Stücke bewegen sich zwar alles andere als im klassischen Pop- bzw. Rock-Format, aber man kann sie schon noch irgendwie als Songs wahrnehmen.

"()" basiert auf die Teilung in die beiden Viererblöcke: ein optimistischer erklingender Teil und ein melancholisch erklingender Teil. Dies sorgt meiner Meinung nach für eine ziemlich homogene Stimmung, in der man sich verlieren kann, fast schon wie bei klassischer Musik, und für eine komplett über ein Album gelegte ganz bestimmte zweigeteilte Atmosphäre, die mich persönlich immer wieder zum Träumen einläd oder bei deren Genuss ich sehr gut nachdenken kann.

Die Teilung des "()"-Albums in die beiden Viererblöcke lässt das Album vieleicht nicht so abwechslungsreich erscheinen wie das "Ágætis Byrjun"-Album, aber diese suitenartige Umsetzung gleicht dies, wie ich finde, sehr gut aus.

Das "Takk"-Album würde von mir im übrigen die Note (7,0/10,0) bekommen.
ich glaub das ehrlich gesagt auch. agaetis = 10.0
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #8  
Alt 23.10.06, 19:14
Benutzerbild von Cleopatra
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Nähe Karlsruhe
Beiträge: 104
Geschlecht: Weiblich
Zitat:
Zitat von Bad Moon Rising Beitrag anzeigen
"Ágætis Byrjun" und "()" sind für mich beide (10,0/10,0)-Alben.

"Ágætis Byrjun" ist vieleicht etwas songorientierter. Die einzelnen Stücke bewegen sich zwar alles andere als im klassischen Pop- bzw. Rock-Format, aber man kann sie schon noch irgendwie als Songs wahrnehmen.

"()" basiert auf die Teilung in die beiden Viererblöcke: ein optimistischer erklingender Teil und ein melancholisch erklingender Teil. Dies sorgt meiner Meinung nach für eine ziemlich homogene Stimmung, in der man sich verlieren kann, fast schon wie bei klassischer Musik, und für eine komplett über ein Album gelegte ganz bestimmte zweigeteilte Atmosphäre, die mich persönlich immer wieder zum Träumen einläd oder bei deren Genuss ich sehr gut nachdenken kann.

Die Teilung des "()"-Albums in die beiden Viererblöcke lässt das Album vieleicht nicht so abwechslungsreich erscheinen wie das "Ágætis Byrjun"-Album, aber diese suitenartige Umsetzung gleicht dies, wie ich finde, sehr gut aus.

Das "Takk"-Album würde von mir im übrigen die Note (7,0/10,0) bekommen.
Bei den "Ágætis Byrjun"- und "()"-Platten stimme ich Dir zu. Sind auch in meinen Ohren beides 10,0/10,0-Alben.

Das "Takk"-Album hingegen würde bei mir nur mit einer 5,0/10,0-Note durchkommen.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #9  
Alt 27.04.07, 23:02
Benutzerbild von mutant  
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 6.652
für die meisten wird das schlafmusik sein...
wenn man sich nicht richtig damit befasst
für alle die, die sich damit befassen ist es so wie ein trip durchs weltall
totale hypnose
interessant bis zum gehtnichtmehr
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #10  
Alt 28.04.07, 02:00
Benutzerbild von Tankwart
In der verlorenen Zeit
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: Nürnberg
Beiträge: 3.940
Geschlecht: Männlich
warte.... es gab diesen Thread und ich hab nichts dazu gesagt???

egal, ich liebe Sigur Rós. Besonders nachts können sie mich in eine völlig neue Welt versetzen und ich denke wenn es eine Band gäbe die den Himmel beschreiben kann, dann wäre es 100%ig SR.
Bisher bin ich besitzer dreier Alben:

das Geisteralbum 10/10 oder sogar mehr. Besonders das Finale ist ein Höhenflug der seinesgleichen sucht. Wahnsinn!!

Takk bekommt so ne 9/10 und Agaenetis Byrjus auch.
Das Geisteralbum ist und bleibt einer meiner Lieblingsalben überhaupt. Reinlegen und träumen =)
__________________
Signaturen sind auch nur Penisverlängerungen.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #11  
Alt 15.07.07, 00:49
Benutzerbild von Tankwart
In der verlorenen Zeit
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: Nürnberg
Beiträge: 3.940
Geschlecht: Männlich
Sigur Rós



Sigur Rós ist eine fantastische Band aus Island. Ihre Musik lässt sich am besten Richtung Indie-Post-Pop quetschen, aber wirklich beschreiben kann man sie nur mit "himmlisch". Sie singen entweder in Isländisch oder in hobisch (eine reine "Klangsprache"). Keine Band die man sich anhört wenn gerade Freunde da sind oder man Unterhaltungsmusik für die Halbzeit braucht. Die Musik ist zu intim, ohne jedoch aufdringlich zu werden und wer mit ihrem Sound noch nichts zu tun hatte sollte jedenfalls schleunigst mal reinhören

Alben:
Agætis Byrjun___ 9,5/10
( ) ____________10/10 (DAS Meisterwerk
Takk... ________9,5/10
Von ____________?/10 (leider nicht im Besitz )

Links:

www.myspace.com/sigurros
eighteen seconds before sunrise - official sigur rós website

Videos:

YouTube - Sigur Rós - Glósóli´ meisterhaftes Musikvideo
YouTube - sigur ros - untitled #1 (vaka)
YouTube - sigur ros - Svefn-g-englar
__________________
Signaturen sind auch nur Penisverlängerungen.

Geändert von Tankwart (15.07.07 um 00:56 Uhr).
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #12  
Alt 15.07.07, 01:12
Benutzerbild von mutant  
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 6.652
Agætis Byrjun 10.0/10
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #13  
Alt 08.08.07, 17:14
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.2007
Ort: Im Adlerhorst
Beiträge: 51
Geschlecht: Männlich
ich finde, dass sigur rós eine musik machen, die für schwule ist oder für diejenigen, welche es zukünftig gerne sein möchten.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #14  
Alt 08.08.07, 17:21
Benutzerbild von kid.a.lexis
mataður af svefngenglum.
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Köln.
Beiträge: 277
Geschlecht: Weiblich
Zitat:
Zitat von horst Beitrag anzeigen
ich finde, dass sigur rós eine musik machen, die für schwule ist oder für diejenigen, welche es zukünftig gerne sein möchten.
je nach dem, wie ads jetzt gemeint ich
ich find schwule toll
dementsprechend
aber so wie du es anscheinend meinst
gehörst du in den knast
ohne essen und trinken


nur wiel jonsi schwul ist
hat das nix mit der musik zu tun
sigur ros sind götter
stück musikgeschichte
und live
whoa
haut mich um

diese stimme
einfach alles
wunderbarst
__________________
the trapt I set for you seems to caught my leg instead
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #15  
Alt 08.08.07, 19:20
Benutzerbild von Unseeing Eye
Mr. Beast
 
Registriert seit: 06.2007
Ort: Köln
Beiträge: 240
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Zitat von horst Beitrag anzeigen
ich finde, dass sigur rós eine musik machen, die für schwule ist oder für diejenigen, welche es zukünftig gerne sein möchten.
extrem unqualifizierter kommentar, hebt das niveau hier ins unermessliche.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #16  
Alt 08.08.07, 20:42
Benutzerbild von well
declare variables-not war
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 4.105
Geschlecht: Weiblich
weißt du, warum schreibst du nicht mal was konstruktives zu den bands, die du magst?

macht am anfang n besseren eindruck, als ich mag die band nicht, ich mag jene band nicht und außerdem mag ich schwule nicht, warum kann ich euch aber auch nicht sagen. ist einfach so. das kommt nicht so gut an.

ok, ich mag sigur ros, vielleicht werd ich ja irgendwann schwul... wer weiß das schon?
__________________
http://www.alternative-musik-forum.de/image.php?type=sigpic&userid=241&dateline=11716684  71
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #17  
Alt 08.08.07, 20:44
Benutzerbild von Scatterbrain
ratata
 
Registriert seit: 12.2005
Ort: Bonn / Siegen
Beiträge: 4.837
Geschlecht: Männlich
Schwuuuule Mädchen!
Tschuldigung, der musste spontan raus.

Sigur Rós sind übrigens ganz wunderbar, und nein, ich bin nicht schwul.
__________________
silence is the new noise - et la terre se mit a trembler

looking for gigs - progressive death machinery

DEMO IST FERTIG! ---> Myspace // Last.fm
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #18  
Alt 08.08.07, 20:46
Benutzerbild von kid.a.lexis
mataður af svefngenglum.
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Köln.
Beiträge: 277
Geschlecht: Weiblich
Zitat:
Zitat von well Beitrag anzeigen
weißt du, warum schreibst du nicht mal was konstruktives zu den bands, die du magst?

macht am anfang n besseren eindruck, als ich mag die band nicht, ich mag jene band nicht und außerdem mag ich schwule nicht, warum kann ich euch aber auch nicht sagen. ist einfach so. das kommt nicht so gut an.

ok, ich mag sigur ros, vielleicht werd ich ja irgendwann schwul... wer weiß das schon?
ich dachte du wärst ein mädchen
ja, bin ich ja auch
also mädchen die sigur ros hören sind schwul
tja, das ist allerdings blöd



.
.
.
.
.

aber wieso manche sigur ros nicht mögen, kann ich irgendwo auch verstehen
ich meine, ist halt nichts für jedermann
aber das ist sehr schade
weil wenn man es, erstmal verstanden hat
ist das als wenn man jesus wäre
oder sowas ...
eh ja.
__________________
the trapt I set for you seems to caught my leg instead
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #19  
Alt 08.08.07, 20:50
Benutzerbild von well
declare variables-not war
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 4.105
Geschlecht: Weiblich
nur, damit wir uns jetzt nicht falsch verstehen... ich bin durchaus ein mädchen

machst du mit mir ein schwule-mädchen-hören-sigur-ros-club auf?
dann können wir uns gegenseitig bemitleiden, dass wir schwul sind und so eine scheißband hören.
__________________
http://www.alternative-musik-forum.de/image.php?type=sigpic&userid=241&dateline=11716684  71
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
  #20  
Alt 08.08.07, 21:38
Benutzerbild von walking ghost  
Registriert seit: 04.2007
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 295
Geschlecht: Männlich
Mit ihrem ersten Posting trifft kid.a.lexis den Nagel auf den Kopf. Ich hätte es zwar ein wenig anders formuliert, aber im Großen und Ganzen unterschreibe ich es. Außerdem wusste ich gar nicht, dass der gute Jónsi homosexuell ist. Ich las gerade eben auch, dass er auf einem Auge blind geboren wurde. Viele unnütze Infos, ich weiß.
Mit Zitat antworten Gehe zum Seitenanfang
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:17 Uhr.

RSS-Feed für Ihren Newsreader! RSS-Feed für Ihren Newsreader! Diese Seite 

beinhaltet valides XHTML!


© 2016 Alternative-Musik-Forum - Alternative, Independent, Electro, Synthiepop. Alle Rechte vorbehalten.


Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.5.1 PL1 ©2010, Crawlability, Inc.

Alternative Musik